Thema des Monats Juli 2020 

 

Der Nachtigall-Grashüpfer

 

 

Wer kennt nicht aus der Berliner Redensart den Spruch: „Nachtigall, ick hör’ dir trapsen“ wir verändern ihn mal dann seht am Ende ein „zirpen“ Ja!, es gibt auch unter den Grashüpfer eine Nachtigall. Der Gesang des Nachtigall-Grashüpfers besteht aus immer dichter aufeinander folgenden, lauter werdenden Schlägen und ähnelt damit entfernt dem Gesang einer Nachtigall. Sein charakteristischer Gesang wird von vielen Menschen mit Sommerwiesen assoziiert. Er ist ziemlich laut, so dass man ihn im Umkreis von einigen Metern hören kann. Beide Geschlechter sind oberseits im Wesentlichen grau-bräunlich, jedoch etwas variabel gefleckt gefärbt. Es gibt aber auch rötliche und grünliche Farbvarianten (siehe Bild) . Diese Art ist in Deutschland noch weit verbreitet und im Raum Mechernich noch häufig anzutreffen.



 

 

 

 

Bilder von Kurt Schröder

 

Aktuelles

Monatliches Treffen:

jeden 2. Dienstag im Monat; 19:30 h

 Aus aktuellem Anlaß (Corona Virus) fallen unsere Treffen vorerst aus.

Versammlungsraum:

Hotel-Restaurant Stollen
Kölner Straße 58
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443/317511

Hier:

Jahresprogramm 2019 des OAK Mechernicher Naturschutzverbände

Tätigkeitsbericht 2019

Jahresprogramm 2020
 
Bankkverbindung:
OAK Natur- und Umweltschutz Mechernich IBAN: DE96 3825 0110 0001 6832 75